Linksammlung

Auf meiner Suche nach "Wissen im Internet" - ich selbst hatte ja keins, habe ich etliche (sehr viele) Seiten besucht, die mir bei der Lösungssuche im Zusammenhang mit meinem 6-Ender (300E 24V M104980) mehr oder weniger hilfreich waren. Manche Berichte beziehen sich auf andere Modelle, wobei vieles adaptierbar ist oder auf der Suche nach dem Lösungsweg dennoch hilfreich sind. Hier nehme ich die Links auf, die mir irgendwie weiter geholfen haben, je nachdem, woran ich gerade gearbeitet habe. Es sind mittlerweile so viele Tipps (neben der WIS-CD), dass ich hier nur Auszüge zeigen kann.

Ich danke allen Verfassern für deren Arbeit, unabhängig von der Wertigkeit der Berichte.

Links zum M119 - V8

Der M119 Motor von Benz ist einer der Standfestesten, die Benz je gebaut hat. Leider hat man mit dem Motor schon mal Ärger, weil er nicht rund läuft.

Die Gründe können vielschichtig sein, lassen sich jedoch zum Großteil auf auf Probleme mit verrottetet Kabeln (Motorkabelbaum, Drosselklappe) und Falschluft (Schläuche / Druckschläuche) reduzieren.

Wenn es um MKB und Drosselklappe geht, bietet Kevin Wisocki eine "bezahlbare" Lösung: MKB Tec

Name und Anschrift:

MKB-Tec

Kevin Wysocki

Hauptstraße 26

35463 Fernwald/Steinbach

Telefon: + 49 174 6578621

E-Mail-Adresse: info@mkb-tec.com

Du bekommst Dein M119 Problem nicht in den Griff oder Du willst dem M119 mal richtig Leben einhauchen (tunen) - nur zu - er hier ist der Guru ( Rafael Nagy) in Datteln https://www.stern-garage.com

Legendär sind die Filmchen, die diese Leute ins Netz stellen und so jeden an ihrer tollen Arbeit teilhaben lassen (und das gilt nicht nur für M119er):

https://www.youtube.com/c/SternGarageDatteln

Stern Garage

Rafael Nagy

Wiesenstraße 6

45711 Datteln

Mail: info@stern-garage.com

Tel.: 02363 4780797

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. | 8-17 Uhr

Den 124 gab es mal mit Vergaser (in 2 Versionen)...

Das Ding war gar nicht so schlecht, aber wehe, der Vergaser bockt...

In Babenhausen und Niedernberg bekommt man unproblematisch Hilfe

Ultrastrahl Siemann & Kind GbR

Blütenstraße 2

63843 Niedernberg

Telefon: 0152 - 53920596

E-Mail: info@vergaserwerkstatt.de

Ersatzteile... Olli hat alles

Wer einen 124 sein Eigen nennt, wird früher oder später ein paar Teile benötigen. Bei mir "um die Ecke" ist Olli ... Gott sei dank!

Olli schlachtet Mercedes und hat in seiner Halle wohl alle Teile, die man braucht - mit ein wenig Glück findet man Blech sogar in der Wagenfarbe und spart die Lackierung des Ersatzteils. Ich will euch Olli empfehlen" Er ist nicht billig, aber er hat alles - fast alles.

Einfach anrufen (wenn er nicht im Einsatz ist (Olli ist bei der freiwilligen Feuerwehr): 0177-5953400

oder mailen Benz-man@t-online.de

Ersatzteile... Jan hat den Überblick

alle Teile schön sortiert...

Jan Burrij (Boschstraße 1, 49835 Niedersachsen - Wietmarschen) hat auch Teile ohne Ende - einfach anrufen: 015258408689

Automatik im 1. Gang anfahren

Zu diesem Thema, auf vielfältigen Wunsch, hier nochmals eine kurze Anleitung.

4-Gang Automat im 1. Gang anfahren lassen (statt, wie bei manchen Getriebeversionen vorgesehen, im 2. Gang)

Funktionsweise:
Bekanntlich gibt es Getriebeversionen, die man nur durch Betätigung des Kickdownschalters dazu überreden kann, im 1. Gang loszufahren.
Man veranlasst also das Getriebe nach vorangegangener Vollgasstellung sportlicher und agiler zu arbeiten. Nachteil: Erst Vollgas, dann Schaltvorgang.
Alternativ kann man den Schalthebel mit 2-maligem Herunterziehen in die 2. Fahrstufe dazu veranlassen den ersten Gang einzulegen und damit, auch gemäßigt (ohne Vollgas) anzufahren.
Allerdings muss man diesen Vorgang jedes Mal wieder von Hand einleiten.

Möglichkeit:
Um diesen gemäßigten Vorgang (ohne Vollgas anfahren zu können, dauerhaft herzustellen, kann man den Kickdownschalter (auch Übergasschalter genannt) modifizieren, indem man ihn überbrückt.
Das Getriebe "denkt" dadurch, es sei der Kickdown betätigt und fährt im ersten an. Auch schaltet Gänge harmonischer und etwas früher herunter wenn man aufs Gas drückt. Je nachdem, wie man das Gas durchdrückt, zieht das Getriebe die Gänge länger. Die Gänge werden nicht bis zur Drehzahlgrenze ausgedreht, vielmehr ist der jeweilige Schaltpunkt von der Gaspedalstellung abhängig.
Ein so modifiziertes Schaltverhalten ist sicher etwas mehr Arbeit für die Automatik (da sie ja öfter schaltet), allerdings im Vergleich zum normalen Kickdown eher schonender, da das Getriebe nicht mehr unter Volllast (wie beim Kickdown) geschaltet wird. Die Leistungsentfaltung ist durch die Gaspedalstellung gut zu steuern.

Bequeme Lösung*:
Zusätzlich kann man dieses Verhalten (die Modifikation) auch bei Bedarf zuschalten. Dies erscheint mir als die sinnvollste Lösung: Man nutzt den am Wahlhebel vorhandene Schieberegler-Funktion E "Economy" und S "Sport". Nehmen wird die E-Funktion und nennen die im Kopf ab sofort "Energy" statt "Economy".
Wir legen diese Schalteinheit frei, ziehen vorne das richtige Kabel für die Schaltfunktion E (2 Adern) ab, isolieren das Kabel und legen es weg.
Danach führen wir 2 neue Kabel, die wir dort aufstecken zum Kickdown-Schalter. Dort nehmen wir die Fußmatte im Fahrerfußraum raus.
Wir entfernen den Stecker vom Übergasschalter (Kickdown-Einheit unter dem Gaspedal).
Die eine Ader des von uns am "Energy-Schalters" angebrachten Kabels legen wir auf das dickere Schwarze Kabel, die andere Ader auf das Schwarz-weiße Kabel.
Stecker und Fußmatte wieder einbauen.
Schaltet man nun den Schiebeschalter auf "E" (Energy) brückt man dadurch den Kickdown-Schalter und hat den gewünschten Effekt.
In Schieberreglerstellung "S" ist alles wie gewohnt und der Benz rollt im 2. Gang los.

* Keine Gewähr - die Umsetzung dieser Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr.

Quelle: 4-Gang Automat im 1. Gang anfahren lassen

Was Sie unbedingt auch mal machen müssen:

bemühen Sie mal einen Suchmaschine mit dem Begriff "w124 Rost" und lassen sich dann aus den Suchergebnissen die Bilder anzeigen.
Spätestens dann wissen Sie, wohin Sie zur Überprüfung schauen müssen, wenn der Verkäufer von "rostfrei" redet...

und hier Interessantes zum M272 Motor

hier Wissenswerten (die Schwächen des M272) zum Nachlesen (auch als Kaufberatung)